Jobfuxan der Realschule Plus Siedlungsschule


Jobfux -ein guter Einstieg ins Berufsleben

In der Realschule Plus Siedlungsschule ist ein Jobfux tätig. Er unterstützt Schüler*innen beim Übergang von Schule zum Beruf.

Herr Stephan Brader ist Mitarbeiter des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. und hat sein Büro vor Ort in der Siedlungsschule, Birkenweg 10, 67346 Speyer, Tel. 06232 / 14-1475

In der Integrierten Gesamtschule Georg-Friedrich-Kolb unterstützt Fr. Selina Kopf Schüler*innen beim Übergang von Schule zum Beruf.

Frau Selina Kopf ist Mitarbeiterin des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. und hat ihr Büro vor Ort in der Integrierten Gesamtschule Georg-Friedrich-Kolb Schule, Fritz-Ober-Str. 3, 67346 Speyer, Tel. 06232 / 14-1542


Zielgruppe:

  • An der Siedlungsschule Realschule Plus Schüler*innen der Klassenstufe 7. bis 10. Klassen die aufgrund verschiedener Faktoren auf Unterstützung beim Übergang von Schule zum Beruf angewiesen sind.
  • An der Integrierten Gesamtschule Schüler*innen in den Abgangs- und Vorabgangsklassen zur Berufsreife und Mittleren Reife sowie aus der 11. Klasse der Oberstufe.

Ziel:

  • Erleichterter Übergang von der Schule in den Beruf
  • Präventive Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit

Was ist ein Jobfux?

Jobfüxe sind Ansprechpersonen bei allen Fragen rund um Berufsorientierung, Praktikum, Ausbildung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und den Übergang von der Schule in den Beruf.

Jobfüxe unterstützen Dich ...

 

• Wenn Du noch nicht weißt, wo es beruflich für dich hingehen soll

• Bei der Suche nach einem Beruf, der zu Dir passt

• Bei der Suche nach einem Praktikum oder einer Ausbildungsstelle

• Beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen

• Bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

• Bei allen anderen Fragen zu Berufsorientierung und Ausbildung

 

Jobfüxe beraten auch Eltern, Lehrer*innen und Betriebe in allen Fragen rund um den Übergang von der Schule in den Beruf.


Wie wird das Projekt finanziert?

Der Jobfux an der Siedlungsschule Realschule Plus und der Integrierten Gesamtschule Georg Friedrich Kolb werden durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) der Europäischen Kommission gefördert.

Die Stadt Speyer hat diese Projekt bei der Zwischengeschalteten Stelle des ESF+ beantragt und den Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. mit der Durchführung beauftragt.



nach oben
 

Stadtverwaltung Speyer
Jugendförderung

Seekatzstraße 5
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontakt

Telefon & Fax

Telefon: 0 62 32 / 14-19 00
Telefax: 0 62 32 / 14-19 29

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG