Jugendliche halten das Logo JUGEND STÄRKEN im Quartier hoch

„JUGEND STÄRKEN im Quartier"


„JUGEND STÄRKEN im Quartier"

"JUGEND STÄRKEN im Quartier" ist ein Programm, das Jugendliche und junge Erwachsene (12-26 Jahre) bei der schulischen und sozialen Integration begleitet.

Die Stadt Speyer führt dieses Projekt in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. durch.

Projektlaufzeit: 1. Januar 2019 bis 30. Juni 2022.


Zielgruppe...

...sind in Speyer wohnende Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 26 Jahren, die

  • beim Entwickeln eigener Perspektiven
  • beim Finden eines passenden Praktikums
  • beim Übergang von Schule und Beruf
  • beim Finden einer passenden Ausbildung oder Arbeitsgelegenheit
  • bei Schulangst
  • bei Wiederaufnahme des Schulbesuchs
  • beim Treffen ihrer eigenen Entscheidungen
  • beim Entwickeln ihrer eigenen Stärken
  • bei der Bewältigung ihres Alltags

Unterstützung benötigen.



Ziel

Junge Menschen sollen so gestärkt werden, dass sie

  • regelmäßig eine schulische und berufliche Bildung aufnehmen können,
  • berufsvorbereitende Maßnahmen durchhalten können,
  • einer geregelten Arbeit nachgehen können.

Das Teamvon "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

Niederschwellige Beratung/Clearing - JUST COME IN - komm einfach rein

Alexander Mansel vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. (VFBB e.V.),

ist Ansprechpartner für junge Menschen mit Problemen, mit denen sie alleine nicht zurecht kommen.

Er ist auch an der Realschule Plus Siedlungsschule und der Schule im Erlich tätig.

Kontakt: Joblokal des VFBB e. V., Lessingstraße 9, 67346 Speyer, Tel. 06232-68327-62

E-Mail: E-Mail Senden


Niederschwellige Beratung/Clearing - JUST COME IN - komm einfach rein

Silke Kimmel ist Mitarbeiterin des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. (VFBB e.V.),

ist Ansprechpartner für junge Menschen mit Problemen, mit denen sie alleine nicht zurecht kommen.

Sie berät Schüler/innen der Realschule Plus Burgfeldschule und der Johann-Joachim-Becher-Schule, Berufsbildende Schule Speyer.

Kontakt: Joblokal des VFBB e. V., Lessingstraße 9, 67346 Speyer, Tel. 06232-68327-63

E-Mail: E-Mail Senden


Case Management - JUST FOR YOU - den Einstieg schaffen

Katharina Bentz-Hellmann vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. (VFBB e.V.)

berät und betreut junge Menschen rund um Schule, Elternhaus und Ausbildung und kann sie auch z.B. bei Behördengängen begleiten.

Kontakt: Heinrich-Heine-Straße 2, 67346 Speyer, Tel. 06232-69896-36

E-Mail: E-Mail Senden

und

Lara Forchheim vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. (VFBB e.V.)

berät und betreut junge Menschen rund um Schule, Elternhaus und Ausbildung und kann sie auch z.B. bei Behördengängen begleiten.

Kontakt: VFBB, Heinrich-Heine-Straße 2, 67346 Speyer, Tel. 06232-69896-24

E-Mail: E-Mail Senden


Wie wird das Projekt finanziert?

  • Das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ), das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
  • Die Stadt Speyer ist Antragstellerin und Projektträgerin
Das Projekt wird gefördert durch:

Mikroprojekt"Open music project"

Vorstellung des Projekts in Berlin

Jeden Donnerstag von 18:00 - 19:30 Uhr findet das "Open music project" von "JUGEND STÄRKEN im Quartier" in der Disco der Jugendförderung in Speyer-Süd statt.

Jutta Brandl und Stefan "Hering" Cerin leiten das Projekt.

Hier werden mit den Jugendlichen Ideen für gemeinsames Musizieren entwickelt. Vorkenntnisse oder ein besonderes Talent werden dabei nicht vorausgesetzt. Wichtig ist die Freude an der Musik.

Alle musikbegeisterten Jugendlichen sind herzlich eingeladen mitzumachen. Die Gruppe hatte bereits mehrere Auftritte in Speyer-Nord und Speyer-West.


MikroprojektMädchenprojekt Speyer-Nord

Die Mädchen treffen sich dienstags von 17:00 - 19:00 Uhr in den Räumen von St. Konrad, um gemeinsam bei Kunst und Spiel Freude zu haben. Immer wieder werden auch Ausflüge unternommen oder es wird gemeinsam gekocht.

Die Gruppenleiterinnen sind Johanna Schließer und Heike Netter. Sie freuen sich über jedes Mädchen, das sich der lustigen Gruppe anschließen möchte.

Beim Spiel- und Familienfest waren die Mädchen mit einem Bastelstand vor Ort. Vielleicht habt ihr hier das Projekt bereits kennen gelernt.


MikroprojektFußballprojekt Speyer-Nord

Fußballprojekt Speyer-Nord
Fußballprojekt Speyer-Nord

Fußball verbindet!

Jeden Donnerstag von 16:00 - 18:00 Uhr findet auf dem ASV-Sportplatz in Speyer-Nord das Fußballprojekt von "JUGEND STÄRKEN im Quartier" statt.

Die Projektleiter sind Andreas Netter und Oliver Buhl, die sich über jede/n Jugendliche/n freuen, die sich der Gruppe anschließen.

Im Vordergrund steht hier Spaß am Sport, Freude an der Gruppengemeinschaft und neue Freunde finden.

DieTeilnahme an Fußballturnieren wird angeboten.

Ebenso freuen sich alle auf das Stadtteilfest sowie gemeinsame Aktionen im Stadtteil.


Mikroprojekt"Starke Mädchen – Starke Frauen"

Jeden Dienstag, von 18:30 – 20:30 Uhr findet der inklusive Mädchentreff im Schülercafé der Schule im Erlich in Speyer-West statt.

Die bunt gemischte Gruppe ist sehr aktiv. Neben Selbstbehauptungskurs, Zumba, Kochen, Basteln, Kränzebinden mit den Frauen der Kirchengemeinde, Unternehmungen im Stadtteil und in der Stadt Speyer, nehmen sie auch an Stadtteilfesten wie „Voll was los“ oder „Klima-West“ teil.

„Bei uns ist immer was los“, sagen die Mädchen über ihre Gruppe.

Die Gruppenleiterinnen Anke Schenck und Beate Kober freuen sich sehr über jedes Mädchen, das sich der Gruppe anschließen möchte.


MikroprojektTheaterprojekt Speyer-West

Theaterprojekt - Mädchenprojekt in Speyer-Nord

Die Jungen und Mädchen des Theaterprojektes Speyer-West treffen sich montags von 14:00 bis 15:30 Uhr in der Aula der Burgfeldschule Realschule Plus.

Hier können die Jugendlichen in verschiedene Rollen schlüpfen, eigene Geschichten und Figuren erfinden und diese szenisch auf die Bühne bringen.

Wir improvisieren, spielen, tanzen und singen und entdecken so mit viel Spaß neue Ausdrucksformen für Worte, Gefühle und Erlebnisse. Durch das Zusammenspiel in der Gruppe lernen die Jugendlichen sich selbst und die anderen besser kennen.

Mit dem Theaterspiel erforschen wir die Welt und erschließen uns Bühnen im Stadtteil.

Das Projekt wird angeleitet durch Veronika Geib (Schulsozialarbeiterin an der Burgfeldschule und Theaterpädagogin) und Ricardo Espinosa (Schauspieler, Tänzer und Musiker).

Neue Mitspieler/innen sind herzlich willkommen!


Abgeschlossene ProjekteHier finden Sie bereits abgeschlossenen Projekte des Programms "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

Mikroprojekt"Die große Wörterfabrik"

Ein Ferientheaterprojekt in Speyer-West

22.08.2016 bis 26.08.2016

"Die große Wörterfabrik" lädt ein in ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht sprechen. In diesem sonderbaren Land muss man Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können.

Jugendliche forschen, performen und spielen Theater. Sie entwickeln dabei kleine Szenen und Geschichten. Ebenso steht im Fokus das Miteinander durch gemeinsame Mahlzeiten, die mit den Jugendlichen zubereitet werden.

Projektleiterinnen waren Veronika Geib (Schulsozialarbeiterin der Realschule Plus Burgfeldschule, Theaterpädagogin BuT) und Elisabeth Koini (Theaterpädagogin BuT).

Das Projekt fand in der Aula der Realschule Plus Burgfeldschule statt.


nach oben
 

Stadtverwaltung Speyer
Jugendförderung

Seekatzstraße 5
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontakt

Telefon & Fax

Telefon: 0 62 32 / 14-19 00
Telefax: 0 62 32 / 14-19 29

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG